Le grand bordel

Ein Buch über das Essen, die Freundschaft und die Mafia, über den Jet Set und Monsieur Nicolas, selbstbewusste Haushälterinnen, den Kommunismus und Sartre, Monsieur Dior, das Klempnerhandwerk, über die Schönheit der Frauen und die des Lichts und über die bemerkenswerten Wogen, auf denen die Rezepte der Köchin keines Geringeren als Picasso von der Côte d‘Azur an den grauen Elbstrand spülten.


Stoletzky, Judith
Foto(s) von George, Gerd; Mitwirkung (sonst.) Hippe, Stephan

ISBN 978-3-938100-84-4
2. Auflage 2014, 248 Seiten, 102 Abbildungen
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 01.06.2013
37,00 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 38,10 EUR(A)
30 Tage Umtauschrecht, versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und nach Österreich.

 

Quel bordel – was für ein herrliches Durcheinander! Für dieses opulente Buch haben ein provenzalischer Koch, der Neffe von Picassos Köchin, und seine norddeutschen frankophilen Freunde, die Betreiber der Brasserie La Provence, ihre schönsten Rezepte sowie ein gutes Pfund köstlicher Erinnerungen aus ihren Vorratskammern geholt. Daraus wurde mit sehr viel Liebe und großer Fantasie ein unvergleichliches Bankett zubereitet – eine Reise durch Stile und Jahrzehnte. Es werden Ihnen nicht nur traditionelle südfranzösische Lieblingsgerichte serviert, es kommen unglaubliche Geschichten und Anekdoten über die Familie und sehr berühmte Leute auf den Tisch: In einem Kapitel nimmt man einen Cocktail bei den Windsors, im nächsten sitzt man an Diors Tafel und irgendwann, nach einem Abstecher in einen italienischen Palazzo, nach einem Autorennen und einem Umzug aus Paris, landet man, leicht verkatert, in Picassos Atelier zum späten Déjeuner. Ein Buch voller Charme und Fotografien, so üppig, dass man darin Verdauungsspaziergänge unternehmen kann, und mit Texten, von denen man sich einen Nachschlag wünscht.


Nach dem Grafik-Design-Studium entschloss sich die in Düsseldorf aufgewachsene Autorin Judith Stoletzky zu ihrer alten Liebe, dem Wort, zurückzukehren, ohne die Liebe zur Form dafür aufzugeben. Also ging sie nach Hamburg, um Werbung zu machen. Weil diese, wenn sie gut ist, oft ohne viele Worte auskommt, schrieb sie parallel dazu gern Wortreicheres für Magazine. Ihre Glossen erschienen viele Jahre u. a. in BRIGITTE. Judith Stoletzky lebt nach einigen Jahren freiberuflicher...

Nach dem Grafik-Design-Studium entschloss sich die in Düsseldorf aufgewachsene Autorin Judith Stoletzky zu ihrer alten Liebe, dem Wort, zurückzukehren, ohne die Liebe zur Form dafür aufzugeben. Also ging sie nach Hamburg, um Werbung zu machen. Weil diese, wenn sie gut ist, oft ohne viele Worte auskommt, schrieb sie parallel dazu gern Wortreicheres für Magazine. Ihre Glossen erschienen viele Jahre u. a. in BRIGITTE. Judith Stoletzky lebt nach einigen Jahren freiberuflicher Tätigkeit und Kulturmanagement-Studium in der Schweiz jetzt wieder in Hamburg.

Rezepte: Stephan Hippe/Boris Krivec 
Fotografie: Gerd George 
Art-Direktion: Ursula Ritter 
Styling: Elke Ruess  

Video


Pressestimmen:


SR3 online August 2013

Da läuft einem das Wasser schon beim Lesen im Mund zusammen. Vor-Haupt- oder Nachspeise, Fleisch, Fisch, Gemüse, Kuchen, Tarten oder Tourten. (...) Alles ist einfach und verständlich erklärt, oft noch durch kleine Tipps ergänzt und die Namen der Gerichte sowohl im Original als auch ins Deutsche übersetzt.



cookionista.com Juli 2013

'Le Grand Bordel' ist eine Hommage an die französische Küche, die verträumt und doch nicht abgehoben ist. Kein Haute-Cuisine-Tam Tam, sondern die Liebe zur einfachen, klassischen, provenzalischen Sonnenküche. (...) 'Le Grand Bordel' ist deshalb so wunderbar, weil man darin die Schönheit des Durcheinander erkennt. Ist es nicht das, worauf es im Leben und beim Kochen ankommt?



Living

Selten hält man ein Buch in den Händen, das mit so viel Lust und Laune geschrieben wurde





Hamburger Morgenpost Okt 2013

Viel mehr als nur ein Kochbuch



Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Dez 2013

Dieses [Buch] hat eine wunderbare Atmosphäre



Der Feinschmecker Aug 2014

Ein völlig verrücktes, wunderschönes Stöber-, Geschichten- und Fotobuch



Die Zeit dez 2013

Eine schönere Liebeserklärung an die Provence als dieses Buch kann man sich kaum vorstellen



Zuletzt angesehen:

Andere Nutzer schauten auch an:

Deftig vegetarisch

Weber, Anne-Katrin

Sie lieben vollen Geschmack, Röstaromen und Würze satt, würden aber gern ab und zu oder ganz auf Fleisch verzichten? Über 70 einfach zuzubereitende, jedoch raffinierte Rezepte zeigen Ihnen, was...

mehr

Die Kochbibel

Vössing, Susanne; Vössing, Burkhard

Nie mehr „ohne“ kochen! Die Rezepte in diesem großformatigen Prachtband sind eine Hommage an einen völlig unterschätzten Helfer in der Küche: die Küchenmaschine. In unzähligen Küchen unseres Landes...

mehr

Die 50 gesündesten 10-Minuten-Rezepte

Dr. med. Fleck, Anne; Vössing, Su

So fix und lecker geht gesunde Ernährung! Die Gerichte in diesem Buch sind nicht nur besonders gut für die Gesundheit, sondern schmecken auch fantastisch. Dass alle Rezepte tatsächlich mit nur 10...

mehr

Die 70 einfachsten Gesund-Rezepte

Dr. med. Fleck, Anne; Vössing, Su

Gesunder Genuss in seiner lässigsten Form Kochen sollte Spaß machen und unkompliziert sein! Davon ist die Ernährungsmedizinerin Dr. Anne Fleck überzeugt: „Modernes gesundes Essen ist einfach. Es...

mehr

Maria Luisa kann nicht anders

Scolastra, Maria; Stoletzky, Judith

Luisa kennt jeden einzelnen Olivenbaum. Die Linsen sind ein Familienheiligtum, und wenn es im November nach weißen Trüffeln duftet, dann kommt der Duft nicht aus einer Flasche mit Trüffelöl, sondern...

mehr