Über den Verlag

Bei der Vorstellung des ersten Gartenbuches im Oktober 2003 auf Schloss Benrath in Düsseldorf prägte Ralf Joest auf die Frage, warum man ein so aufwendiges Buch als Erstling präsentiere, die Zielsetzung des gerade gegründeten Verlages mit den Worten: „Was wir machen, machen wir richtig.“ Jürgen Becker ließ es sich nicht nehmen, zu ergänzen: „Und was wir falsch machen, machen wir richtig falsch.“ Herr Volk, der dritte Gründer, kümmert sich seit diesem Tag erfolgreich darum, das Letzteres möglichst selten vorkommt.

Im April 2003 gründete der Gartenfotograf Jürgen Becker zusammen mit den beiden Inhabern der Werbeagentur Makro Chroma, Ralf Joest und H.-E. Volk, in Hilden (Rheinland) den Becker Joest Volk Verlag. Seit 2009 werden neben den Gartenbüchern vor allem exklusive Kochbücher und anspruchsvolle Bildbände veröffentlicht. 2013 wurde das Sortiment um die Bereiche Do it yourself, Kunst und Fotografie erweitert.

Die Bücher des Becker Joest Volk Verlags zeichnen sich durch höchsten Anspruch an Design, Fotografie und Text aus. Immer wieder setzen sie zudem neue Standards im Bereich Herstellung und Druck in ihrem Markt. Jährlich erscheinen etwa 20 neue Titel; seit 2016 bringt der Verlag in einer Verlags-Kooperation mit dem Forum Verlag das Gartenmagazin „Gartendesign Inspiration“ heraus.

Inzwischen gehört der Becker Joest Volk Verlag zu den Top-5-Verlagen im Bereich Kochbuch. Mit den Erfolgsautoren Dr. Anne Fleck, Lutz Geißler und Attila Hildmann findet er sich regelmäßig in den Hitlisten von „Kochbuch, Ernährung, Diät“. Eine Vielzahl der Bücher des Verlags – insgesamt über 30 – wurde bereits mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.

Die Bücher des Verlages erscheinen heute bereits in den USA, Großbritannien, Australien. Darüber hinaus erscheinen Lizenzen z. B. in Italien, Niederlande, Osteuropa und sogar in China. In 2013, im zehnten Verlagsjahr, erreichte der Wert der verkauften Bücher erstmals über 10 Millionen Euro. Nicht nur wegen des Erfolges, sondern auch aus fester Überzeugung setzt das 12-köpfige Team weiter konsequent auf Klasse statt Masse. „Wenige Titel, mit der größtmöglichen Sorgfalt, mit dem größten vertretbaren Aufwand und mit den besten Köpfen ihres Faches“, so lautet das Credo des Teams rund um die drei Verleger.