myboshi 4 Seasons

Jede Menge neue Mützen und andere coole Häkelideen für das ganze Jahr


Jaenisch, Thomas; Rohland, Felix
Foto(s) von Schüler, Hubertus

ISBN 978-3-95453-024-3
3. Auflage 2014, 200 Seiten, 26 Fotos + 35 Illustrationen; jedes Buch enthält 4 Original myboshi Labels zum Annähen; inklusive QR-Codes mit Anleitungsvideos, 35 Abbildungen, farbig, 26 Bilder, farbig
Lieferbar
Erscheinungsdatum: 01.09.2014
9,90 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 10,20 EUR(A)
30 Tage Umtauschrecht, versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und nach Österreich.

 

Individuelle Mode mit Kultcharakter! Die einzige echte Kultmarke zum Selbermachen – das ist myboshi. myboshi macht süchtig, häkelsüchtig! Längst häkeln überall in Europa junge Menschen nach den Häkelideen der beiden Bestsellerautoren. Die dem Buch beiliegenden myboshi-Labels machen jede myboshi-DIY-Idee zum Original. Do-it-yourself-Produkte von myboshi zählen zu den beliebtesten Mitbringseln bei Geburtstagen, Weihnachtsfeiern und anderen Anlässen, nur echt aus der originalen myboshi-Wolle. Gehäkelt und gestrickt wird inzwischen überall: Im Zug, im Flugzeug, vor dem TV entstehen Mützen, Schals, Stulpen, Tücher und diverse Kultaccessoires. Innerhalb von nur fünf Jahren haben es die beiden Jungunternehmer nicht nur geschafft, sich durch nahezu alle Länder Europas zu häkeln und viele, nicht nur junge Menschen mit dem myboshi-Virus zu infizieren, sondern auch ein beachtliches kleines Unternehmen mit spritzigen Kreativideen aufzubauen. So stammt von ihnen die überaus sympathische Idee, Heerscharen von Rentnern in die Produktion einzubinden und ihnen so ein Zusatzeinkommen, eine kreative Aufgabe und einen Kontakt zur Jugend zu geben. „myboshi 4 Seasons“ enthält ausschließlich neue Ideen, neue Designs und deutlich verbesserte Häkelanleitungen mit interaktiver Verknüpfung. Nun wird in allen vier Jahreszeiten gestrickt und gehäkelt.


Die Geschichte von myboshi, das ist die Geschichte von Thomas Jaenisch und Felix Rohland, zwei jungen Studenten aus Hof, die es im Jahr 2009 im Rahmen eines Austauschprogrammes unter Skilehrern in einen ca. 9000 Kilometer weit entfernten japanischen Ski Resort verschlug. In Ermangelung an abwechslungsreichen Après-Ski-Aktivitäten in der verschneiten Einöde, wurde es abends irgendwann mal langweilig. Eine spanische Ski-Kollegin vertrieb sich die Zeit mit Häkeln und so...

Die Geschichte von myboshi, das ist die Geschichte von Thomas Jaenisch und Felix Rohland, zwei jungen Studenten aus Hof, die es im Jahr 2009 im Rahmen eines Austauschprogrammes unter Skilehrern in einen ca. 9000 Kilometer weit entfernten japanischen Ski Resort verschlug. In Ermangelung an abwechslungsreichen Après-Ski-Aktivitäten in der verschneiten Einöde, wurde es abends irgendwann mal langweilig. Eine spanische Ski-Kollegin vertrieb sich die Zeit mit Häkeln und so wurden Felix und Thomas irgendwann neugierig und ließen sich die Technik des Häkelns erklären. Der Häkelvirus hatte sie gepackt. Sie häkelten ihre ersten Modelle in allen Farben, möglichst bunt und witzig. Das kam an. In Tokio fielen die coolen Mützen dann zwei australischen Touristen auf, die ihnen die lässige Kopfbedeckung abkauften. Kurz darauf entschieden die beiden Freunde: Das machen wir professionell! Ein Name war auch schnell gefunden: „myboshi“, denn Boshi ist der japanische Ausdruck für Mütze. Zurück zu Hause machten sich die beiden dann an die Arbeit. Anfangs häkelten die Zwei noch selber, doch als sich die Aufträge häuften und das Studium seinen zeitlichen Tribut zollte, brauchten die beiden Verstärkung. Und die bekamen sie von mehr als 40 handarbeitsbegeisterten Rentnerinnen. Thomas sieht die Seniorinnen aber weniger als Angestellte: „Das ist eher ein Oma-Enkel-Verhältnis. Man muss schon fast aufpassen, dass man nicht zu lange beim Kaffeetrinken bleibt und sich verquatscht!“ Kurze Zeit später begann das Unternehmen zu wachsen: Von der Wolle über die Häkelnadeln bis zu den entsprechenden Anleitungen bietet myboshi inzwischen die gesamte Häkelpalette an.

Foto(s) von: Hubertus Schüler
Hubertus Schüler wurde Fotograf, weil er, wie er selbst von sich behauptet, nicht malen könne – was angesichts seiner Werke ein großes Glück für die Fotografie ist! Geboren und aufgewachsen im schönen Münster, absolvierte er dort in einer Werbeagentur auch die Ausbildung zum Fotografen. Die Assistenzzeit verbrachte er in Düsseldorf, bevor er sich 1990 in Bochum selbständig machte. Seitdem arbeitet er mit Vorliebe und Hingabe an spannenden Buchprojekten und genießt den gestalterischen Freiraum, in dem er sich dabei bewegen darf. www.hubertus-schueler.de

Video


Pressestimmen:


Bravo Girl Okt 2014

Das neueste der vier myboshi-Bücher beweist: Kreatives und Selbstgemachtes sind der Hit!



VIVA Okt 2014_1

Jung und alt vereint im Häkelfieber



VIVA Okt 2014_2

Jung und alt vereint im Häkelfieber



Rheinische Post Feb 2015

Männer greifen zur Häkel-Nadel



Zuletzt angesehen:

Andere Nutzer schauten auch an:

Die 50 gesündesten 10-Minuten-Rezepte

Dr. med. Fleck, Anne; Vössing, Su

So fix und lecker geht gesunde Ernährung! Die Gerichte in diesem Buch sind nicht nur besonders gut für die Gesundheit, sondern schmecken auch fantastisch. Dass alle Rezepte tatsächlich mit nur 10...

mehr

Die 70 einfachsten Gesund-Rezepte

Dr. med. Fleck, Anne; Vössing, Su

Gesunder Genuss in seiner lässigsten Form Kochen sollte Spaß machen und unkompliziert sein! Davon ist die Ernährungsmedizinerin Dr. Anne Fleck überzeugt: „Modernes gesundes Essen ist einfach. Es...

mehr

myboshi Häkel-Street-Style

Jaenisch, Thomas; Rohland, Felix

„Häkeln ist das neue Yoga“, so der Leitsatz der beiden sympathischen Franken. Ihr Tipp an eine ganze Generation: Nicht immer nur online sein oder fernsehen, sondern einfach mal was für sich selbst...

mehr

Die Gesundküche: neuester Stand

Fleck, Anne; Jenewein, Claus; Wolf, Karsten

State of the Art in Sachen Ernährung – 88 Rezepte, die den Körper optimal versorgen! Dr. Anne Fleck, bekannt aus der TV-Sendung „Die Ernährungs-Docs“ des NDR, präsentiert in diesem Buch das...

mehr